kleines | theater | bielefeld

Premiere März 2020

Fremde Verwandte

Komödie von René Heinersdorff

Wenn der Liebhaber jünger ist als die eigene Tochter und der Sohn älter als die Stiefmutter, könnte es sein, dass der Bruder für den Enkel des Vaters gehalten wird und die Schwester für die Großmutter des Sohnes. Vielleicht behält ja der Therapeut in diesem postmodernen Beziehungschaos den Überblick, vielleicht ist er aber auch Teil des Spiels! Sechs Menschen an einem Wendepunkt ihres Lebens stehen vor der Frage, wie es weitergeht. Es menschelt und es wird gemauschelt, es wird sich getrennt und neu verliebt, stets auf der Jagd nach dem Glück. Heinz ist rüstiger Silver Ager, dessen fünfjähriger Sohn das Handy versierter bedient als sein Vater. Marita serviert ihren Liebhaber -zwanzig Jahre jünger als sie- ab, weil er ihr mit 53 zu alt ist. Nicole hält sich zeitweise für zu dick und sucht Rat beim Therapeuten. Erzieherin Sonja hat einen dringenden Kinderwunsch.

Alle ein bisschen verrückt und uns doch sehr nahe! Wer landet schließlich bei wem?

 

Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden