kleines | theater | bielefeld

Hoppala! Was bedeuten die zehn afrikanischen Figuren?, fragen sich alle Gäste (v.l.: Zeljka Tadic, Anne Maibaum (sitzend), H.J.Noske, Philipp Rommelmann, Jens Blome, Hermann Konnemann, Anette Linnemann, Dirk Nomrowski, Rolf Winkelhage (sitzend), Lukas MarVerstehen sich gut: Sir Lawrence Wargrave, Anthony Marston und William Blore (v.l.: Dirk Nomrowski, Lukas Marquardt, Jens Blome)Das alles ist Zuviel! Butler Rogers (Hermann Konnemann, links) und Dr.Armstrong (H.J.Noske) stützen Ethel Rogers (Anette Linnemann)Philip Lombard (Philipp Rommelmann) will Emily Brent (Anne Maibaum) zu einem Gläschen Wein verführen0221027 – Welche Absichten hat Philip Lombard (Philipp Rommelmann) bei der adretten Vera Claythorne (Zeljka Tadic) ?Ob die frommen Bibelworte von Emily Brent (Anne Maibaum) bei Vera Claythorne (Zeljka Tadic) Gehör finden?Dienstbare Geister: Butler Rogers (Hermann Konnemann) und seine Frau, die Köchin (Annette Linnemann)General Mackenzie (Rolf Winkelhage, sitzend) kann kaum verstehen, was ihm Dr.Armstrong (H.J.Noske) erzählt
PREMIERE AM 28.04.2018

Und dann gabs keines mehr

Krimiklassiker von Agatha Christie

Zehn unterschiedliche Personen werden auf eine einsame Insel vor der englischen Küste eingeladen, die sie per Boot erreichen. Verwunderlich, dass der Gastgeber fehlt! Gemeinsam ist den drei Frauen und sieben Männern eine dunkle Vergangenheit, auf die sie durch eine schauerliche Schallplattenstimme hingewiesen werden. Schon am ersten Abend kommt es zu einem mysteriösen Todesfall. Nach der zweiten Toten glaubt keiner der Gäste mehr an Zufall. Gemeinsam durchsuchen die verbliebenen acht Personen das Haus und die Insel, ohne aber auf weitere Menschen zu stoßen. Man gelangt zu der Erkenntnis, dass der Mörder einer von ihnen sein muss, der Gerechtigkeit schaffen will für die Verfehlungen der Anwesenden. Gegenseitiges Misstrauen und Todesangst greifen um sich, während weitere Gäste auf verschiedene Arten den Tod finden.

Wird es den von der Außenwelt Abgeschlossenen gelingen, den Mörder unter ihnen zu schnappen, ehe er sein nächstes Opfer wählt? Fiebern Sie mit!

Erstmals haben die Zuschauer im Kleinen Theater Bielefeld die Möglichkeit, über den Ausgang der Aufführung mitzuentscheiden: Wählen Sie während der Vorstellungspause zwischen zwei verschiedenen, von Agatha Christie entworfenen Enden des Stücks und lassen sich vom Ausgang überraschen!


Termine & Karten

Sa, 02.06.2018, 19:30 Uhr:

Und dann gabs keines mehr

Preis: 15 €, ermäßigt 10 €

online reservieren
NEU: online kaufen & Plätze aussuchen
 

Fr, 15.06.2018, 19:30 Uhr:

Und dann gabs keines mehr

Preis: 15 €, ermäßigt 10 €

online reservieren
NEU: online kaufen & Plätze aussuchen
 

Fr, 29.06.2018, 19:30 Uhr:

Und dann gabs keines mehr

Preis: 15 €, ermäßigt 10 €

online reservieren
NEU: online kaufen & Plätze aussuchen
 

Fr, 13.07.2018, 19:30 Uhr:

Und dann gabs keines mehr

Preis: 15 €, ermäßigt 10 €

online reservieren
NEU: online kaufen & Plätze aussuchen
 

Sa, 14.07.2018, 19:30 Uhr:

Und dann gabs keines mehr

Preis: 15 €, ermäßigt 10 €

online reservieren
NEU: online kaufen & Plätze aussuchen
 

Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden